-Dein Weg ins Abenteuer-

Wildnis- und Survivalschule

Aaniin* liebe Naturfreunde und herzlich Willkommen auf unserer Webseite für Wildnispädagogik.

Wir von Walk on the Wildside führen spannende Wildnis-Programme für Kinder und Erwachsene durch, die sie wieder zurück zu unseren Wurzeln bringen: der Natur und dem Ursprünglichen.

 

Wildnispädagogik – Der Weg zurück zum Ursprung

Inspiriert von den  Naturvölkern Nordamerikas und Europas bieten wir Wildnispädagogik für Kinder, Schulklassen,  Familien und Erwachsene. Ob ihr die Abenteuer in der Natur erleben wollt oder einfach einen neuen/alten Zugang zur Natur: Wir bleiten euch, leiten euch an und versuchen in jedem sein eigenes Feuer zu entfachen. Wer Interessantes über Tiere und Pflanzen lernen, schnitzen, oder auch in der Natur überleben können will, ist eingeladen mit uns hinaus zugehen.

Unser Hintergrund sind die Lehren von Tom Brown jr. und Jon Young, das Coyote Teaching aber auch verschiedene Einflüsse aus unserer Kultur wie die Märchen und Mythen der Pflanzen, dem schamanischen Weltbild und der situative Ansatz in der Pädagogik mit Kindern. Wir haben nie feste Pläne, sondern immer einen “Koffer” voller Möglichkeiten und Spiele dabei, den Tag zu gestalten.

Sog statt Druck – Begeisterung statt Pflichten

Ganz nach den Prinzipien der Wildnispädagogik und auch Erlebnispädagogik begleiten wir unsere Teilnehmer und machen Angebote und Einladungen für Aktivitäten und Spiele. Für uns bedeutet Wildnispädagogik ein – Mit der Natur leben -, nicht nur von ihr zu profitieren, sondern auch etwas zurückzugeben und achtsam mit ihren Ressourcen und Geschenken umzugehen. Darüber hinaus ist uns die Gemeinschaft und damit der respektvolle Umgang miteinander die Grundlage für all unsere Programme. Wertschätzung, Wohlwollen und Achtsamkeit mit den Bedürfnissen der anderen fließen in unsere tägliche Arbeit ein.

Inhalte der Wildnispädagogik – ein kleiner Auszug

Wir wandern auf alten Pfaden und entdecken dabei die Bewohner des Waldes. Zusammen bauen wir uns einen Unterschlupf aus Ästen und Blättern und suchen nach Essbarem. Auch gemeinsam Feuer ohne Streichhölzer zu machen lernen wir und am Abend sitzen wir zusammen am Lagerfeuer und lauschen den alten Geschichten und Märchen der Naturvölker. Aber auch altes Kräuterwissen, die Kunst des Spurenlesens und verschiedenen alte Handwerkstechniken gehören zu den Themen, die wir euch gern vermitteln.

* Es bedeutet in der Sprache der Ojibwe so viel wie: “Ich sehe dein Licht.”

Menü schließen